Bericht von Christoph Vogl

Vom 5. bis 7. April fand in Augsburg der Jugendrotkreuz Lehrgang “Lass mal … kochen, bewegen, entspannen” statt, bei dem die Wasserwacht Neufahrn mit stattlichen sieben von insgesamt 15 Teilnehmern vertreten war.

Dieser soll die Fähigkeit vermitteln die drei Teilbereiche der “Lass mal …” Kampagne wirkungsvoll in der eigenen Organisation umzusetzen. Konkret bedeutet dies unter anderem, Kinder dazu zu animieren Nahrung bewusst zu genießen, deren Vielfalt zu erkunden und ihnen nicht zuletzt das Kochen beizubringen. Der Bewegungsteil zielt darauf ab Ideen zu vermitteln, wie man sich im alltäglichen Leben ohne großen Aufwand die Menge an Bewegung besorgt, die nötig ist um gesund und glücklich zu bleiben. Ein nicht immer leichtes Unterfangen in unserer modernen Gesellschaft, wo doch viele Menschen an Bewegungsmangel leiden! Dies gilt ebenso für bewusste Entspannung; ein sehr wichtiges Thema, zu welchem verschiedene Methoden vorgestellt wurden.

Begonnen hat der inhaltliche Teil des Lehrgangs am Freitagabend mit einer Unterrichtsstunde in Qi-Gong, einer chinesischen Meditations- und Bewegungsform. Am Samstag wurden wir den größten Teil des Tages zum “Genussbotschafter” ausgebildet, was sich aus einem theoretischen Teil in Form eines Vortrages durch eine Ernährungswissenschaftlerin und einen praktischen Teil in Form einer vielfältigen Kocheinheit zusammensetzte, in welcher auch selbst Butter aus Schlagsahne hergestellt wurde. In der Nachmittagspause wurde der Augsburger Dom und ein Teil der Altstadt besichtigt. Durch das Abendessen gestärkt, besuchten wir im Dämmerlicht den Park am Roten Tor um Möglichkeiten zu finden, sich dort am darauffolgenden Morgen körperlich zu ertüchtigen. Jede der vier gebildeten Gruppen suchte sich einen speziellen Ort aus und entwarf ein Plakat, welches einen fünf- bis zehnminütigen Parcours inklusive verschiedener Übungen vorstellte. Selbstverständlich wurden diese dann von allen Teilnehmern absolviert und evaluiert.

Ein gemeinsames Verzehren der Lunchpakete im Park schloss den Lehrgang schließlich ab.

Fotos von Eileen Müller

Schreibe einen Kommentar